Da der Winter mehr oder weniger dahin ist und die Radsaison unmittelbar vor der Tür steht, laufen die Vorbereitungen auf eine hoffentlich erfolgreiche Rennsaison bereits.

Um sich eine gute Grundlagenausdauer und somit die Basis für eine erfolgreiche Saison zu holen, hob Christoph bereits Anfang März zum 10-tägigen Trainingslager nach Zypern ab um in etwas wärmeren Gefilden fleißig Kilometer zu sammeln. Gemeinsam mit Rene Pammer und Michi Höglinger vom RC einDRUCK Sarleinsbach sowie Günther „Pauli“ Bauer und Philipp Bachl ging es diesmal nach Limassol.

 

An insgesamt 7 intensiven Trainingstagen und einem Regenerationstag wurde fleißig an der Grundlagenausdauer gefeilt und ca. 1000 km am Rennrad heruntergespult. Nachdem im letzten Jahr eher der östliche und etwas flachere Teil der Insel unsicher gemacht wurde, verschlug es uns dieses Jahr weiter südlich nach Limassol. Damit wurden bei den Trainingsausfahrten fleißig Höhenmeter „gefressen“ und der bergige Teil der Insel kennen gelernt. Einheiten mit mehr als 3000 Höhenmetern waren die Folge.

Auch der Wettergott war gnädig mit uns und bescherte ideale Trainingstemperaturen von 20-28 Grad. Mit Regen wurden wir nur in Zypern willkommen geheißen und auch am letzten Tag wieder verabschiedet.

Einige tolle Fotos und Eindrücke vom Trainingslager sind auf unserer Facebook-Seite zu finden. http://www.facebook.com/radleonfelden/photos_albums

 

Nach der Rückkehr nach Österreich und einer kleinen Pause ging es für Christoph gleich weiter in die Südsteiermark, wo gemeinsam mit dem BMI Radkader weitere 5 Tage Training am Programm standen. Dabei konnte das frühlingshafte Wetter optimal ausgenützt werden. Mit teilweise schon etwas intensiveren Einheiten wurde wieder fleißig an der Form gefeilt um zum Saisonstart beim Kirschblütenrennen Anfang April gut vorbereitet zu sein.

Joomla templates by a4joomla